Osterräderlauf in LÜGDE

Jedes Jahr am ersten Sonntag nach dem ersten Frühlingsvollmond lässt man in Lügde, der Sitte der Väter folgend, am ersten Ostertag bei Einbruch der Dunkelheit, um 21 Uhr brennende Räder vom Osterberg ins Tal der Emmer hinabrollen.

Wir sind Lügde

Osterdechenverein

Der Osterdechenverein Lügde e.V.

ist der Veranstalter des Osterräderlaufes in Lügde und Bewahrer eines historischen Brauchtums der Vorväter. Er zählt ca. 600 Mitglieder von denen die zahllosen Arbeiten zum Fortbestand des Brauches erfüllt werden.

Brauchtumspflege

Dieses Brauchtum Osterräderlauf lebendig zu halten und zu pflegen bedeutet viel Arbeit für die Mitglieder des Vereines.

Osterräder

Ein neues Rad wiegt ca. 280 kg, ist seit Generationen 1,70 Meter hoch und besteht aus 4 Lagen Holz mit einer Breite von ca. 30 cm.

Mitglieder und Unterstützer

Werden Sie aktives oder passives Mitglied in unserem Dechenverein und unterstützen Sie unsere Arbeit mit einer kleinen Spende.

Weit vor Christi Geburt entzündeten unsere Vorfahren erste Freudenfeuer, um den verschwindenden Winter mit seinen kalten und dunklen Nächten zu verabschieden. Das Licht, dargestellt durch das Feuer, triumphiert über die Dunkelheit.

Der Begriff „Dechen“ oder „Deche“ stammt aus dem Mittelalter. In einer Kirchenaufzeichnung 1410 wird von Kirchendechen berichtet. Diese hatten die Aufgabe alle Riten und Gebräuche zu überwachen, somit Brauchtumsüberwacher. Im Zuge der Christianisierung des Feuerräderlauf zum Osterräderlauf, übertrug man diese Bezeichnung auf die Ausübenden dieses alten Brauches.

Hol Dir jetzt unsere Osterräderlauf-Fanartikel

Unterstütze unseren Verein mit dem Kauf eines Fanartikels über Spreadshirt.

Immaterielles Kulturerbe - der Osterräderlauf in Lügde

“Eine bemerkenswerte Besonderheit unter den Osterfeuerritualen, die seit Generationen eine lokale Gemeinschaft rhythmisiert und prägt.”

Der Osterräderlauf

Wir würden uns sehr freuen, Sie zu unserem Osterräderlauf in Lügde begrüßen zu dürfen.

Karsamstag

ab 14:00 Uhr Programm im Emmerauenpark
16:00 -18:00 Uhr Konzert des Fanfarenzuges aus Brake
ab 17:00 Uhr Einholen der Osterräder aus der Emmer unter musikalischer Begleitung durch den Fanfarenzug Brake mit anschließendem Umzug durch die Altstadt

Ostersonntag

Eintritt: 8,- Euro - Kinder bis 10 J. frei
13:00 - 14:00 Uhr Konzert des Blasorchesters der Stadt Lügde auf dem Marktplatz
ab 14:00 Uhr Buntes Unterhaltungsprogramm im Emmerauenpark
ca. 14:00 Uhr Umzug mit den Rädern durch die Kernstadt zum Ziel auf dem Osterberg
ca. 15:00 - 18:00 Uhr Stopfen der Osterräder® auf dem Osterberg. Bei Einbruch der Dunkelheit stimmungsvolle Illumination des gesamten Emmerauenparkes
ca. 21:00 Uhr - 22:00 Uhr Osterräderlauf® mit anschließend grandiosem Feuerwerk
ab 22:00 Uhr Osterdisco im Festzelt im Emmerauenpark

Ostermontag

Buntes Unterhaltungsprogramm im Emmerauenpark.

Media

Osterräderlauf

Was unsere Besucher begeistert

FAQ

Oft gestellte Fragen

Die älteste erhaltene Urkunde stammt aus 1743. Der Räderlauf dürfte aber eine ältere Tradition haben.

Der Osterräderlauf beginnt ab ca. 21:00 Uhr, bei Einbruch der Dunkelheit.

Die Osterräder rollen vom Osterberg, westlich von der Stadt. Die Abstoßstelle liegt ca. 25m neben dem Osterkreuz.

Das Wort bedeutet der Überlieferung nach „Brauchtumswächter“ und leitet sich von den sog. „Kirchendechen“ ab. Die Dechen sind im Osterdechenverein Lügde e.V. organisiert.

Es laufen in jedem Jahr sechs Osterräder den Osterberg hinunter.

Heute nicht mehr, allerdings früher schon möglich. In einer alten Urkunde von 1818 heißt es u.a. „fallen die brennenden Räder bis in die Emmer, so deutet dies ein gutes Erntejahr“. Die gesamte „Lauffläche“ der Osterräder ist heute aus Sicherheitsgründen, mit Fangzäunen, Hecken und einem Sicherheitswall abgesichert und kommen dort spätestens zum Stillstand.